Abendprogramm | Sa, 08.10. | So, 09.10. | Mo, 10.10. | Di, 11.10. | Mi 12.10. | Do, 13.10. | Fr, 14.10. | Sa, 15.10.
Lange Nacht | Durchgehende Raum- und Klanginstallationen | Führungen und Gesprächsangebote  | Programmflyer

Programmflyer zum Download
Dem vollständigen Programmflyer können Sie hier herunterladen: Programmflyer

Programm

Samstag, 08. Oktober 2022: 17:00 Uhr

Feierliche Eröffnung am Welthospiztag

Einführung in die Projektwoche: Dr. Ulrich Schäfert (Fachbereichsleiter Fachbereich Kunstpastoral in der Erdiözese München und Freising), Dr. Stefan R. M. Fennrich (Initiator)
Grußworte: Domkapitular Msgr. Thomas Schlichting (Leiter Ressort Seelsorge und kirchliches Leben in der Erzdiözese München und Freising), Kirchenrat Ingo Schurig (Referent für Seelsorge der Evang.-Luth. Kirche in Bayern), Verena Dietl (3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München) und Beatrix Zurek (Gesundheitsreferentin der Landeshauptstadt München), Sepp Raischl (Hospiz- und Palliativnetzwerk München)
Festvortrag: Dr. theol. Walter Zahner, Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst DG: „Kunst im Raum des Dazwischen“
Musik: Elena Fennrich (Flügel)

Sonntag, 09. Oktober 2022: 19:00 Uhr

„Bleibt hier und wacht mit mir!“
Dasein. Vertrauen schaffen. Hoffnung stärken.

Menschen begleiten in Zeiten von Corona.

Impulsreferate mit Gespräch: Maria Eder (Gemeindereferentin, Seelsor­gerin LMU-Klinikum), Pfrin. Barbara Kittelberger (Stadt­dekanin i. R., Seel­sorgerin im Ehrenamt im Evang. Pflegezentrum Sendling), Andreas Beer (Pastoralreferent, Einsatzgruppe Seelsorge für Menschen mit COVID-19)
Moderation: Pfrin. Karoline Labitzke, Dr. theol. Wolfgang Lingl Beitrag (Musik und Text): „Mama Olga und eine Unbekannte“ von Elena Fennrich und Dr. Stefan R. M. Fennrich
Musik: Elena Fennrich (Flügel)

Montag, 10. Oktober 2022: 19:00 Uhr

Würdevoll und selbstbestimmt sterben

Im Grenzfeld des Wunsches nach assistiertem Suizid.

Impulsreferate mit Gespräch: Prof. Dr. med. Marcus Schlemmer (Krankenhaus Barmherzige Brüder München, Klinik für Palliativ­medizin), Pfrin. Dorothea Bergmann (Diakonie München und Oberbayern, Hilfe im Alter gGmbH)
Moderation: Pfrin. Karoline Labitzke, Dr. theol. Wolfgang Lingl
Musik: Elena Fennrich (Flügel)

Dienstag, 11. Oktober 2022: 19:00 Uhr

Leben mit dem Sterben – Geschwisterkinder

Bildpräsentation und Gespräch

Gesprächsrunde mit Nanni Schiffl-Deiler (Fotografin und Künstlerin), Dr. med. Kathrin Knochel (Kinderpalliativzentrum München), Geschwister aus dem Projekt
Moderation: Alois Bierl, St. Michaelsbund
Musik: Elena Fennrich (Flügel) & Viktoria Kassel (Oboe)

Mittwoch, 12. Oktober 2022: 19:00 Uhr

Hospiz- und Palliativnetzwerk München

Leben gestalten bis zuletzt

Das Hospiz- und Palliativnetzwerk München wurde 2016 gegründet. Die Mitglieder kümmern sich um die Betreuung und Begleitung von Menschen, die schwer erkrankt oder sterbend sind, um deren An- und Zugehörige und um Trauernde. Das Netzwerk versteht sich als Informa­tionsforum für Münchner Bürgerinnen und Bürger und als Austauschplattform für professionell unterstützende Fachkräfte und Einrichtungen. Es wird unterstützt vom Gesundheitsreferat der Landeshauptstadt München.
Mehr Informationen zu den Aktivitäten und Angeboten finden Sie unter https://hpn-muenchen.de/

14:00 Uhr Podiumsgespräch zur Situation und den Herausforderungen der Hospiz- und Palliativversorgung in München Mit Pfrin. Dorothea Bergmann (Diakonie München und Oberbayern, Hilfe im Alter gGmbH), Prof. Dr. med. Monika Führer (LMU Klinikum, Kinder­palliativzentrum München), Gregor Sattelberger (Christophorus Hospiz Verein e.V.), Prof. Dr. med. Marcus Schlemmer (Krankenhaus Barmherzige Brüder München, Klinik für Palliativmedizin)
Moderation: Heike Beck (Hospizdienst DaSein) und Hermann Reigber (Christophorus Akademie)

anschließend „The Prophet“ Gary Moore: Bernhard Emmerling (Musiker)

17:00 Uhr Hospiz- und Palliativforum München: „Leid muss weg – Glück muss her!?“ Ein Dialog zwischen Philosophie und Theologie zu Ritualen, Schmerz und Wohlbefinden. Wir leben in einer Gesellschaft, die Leid vermeidet und den Tod eher als „exitus“ als „transitus“ begreift. Übergänge sind abhanden gekommen, Rituale um diese „Unterbrechungen“ zu gestalten erst recht! Wie können wir tapferer werden angesichts der Unverfügbarkeit? Mit Dr. phil. Celina von Bezold (Freie Philosophin) und Norbert Kuhn-Flammensfeld (Dipl.-Theologe, Erzbischöfliches Ordinariat München)
Moderation: Sepp Raischl (Christophorus Hospiz Verein e. V.)

18:30 Uhr „Us and them“ Pink Floyd: Bernhard Emmerling (Musiker)

19:00 Uhr Künstler:innengespräch „Was am Ende trägt. Gedanken, Fragen, Sorgen – zum Umgang mit der Endlichkeit“ Mit Josef Brustmann (Kabarettist, Musiker), Jutta Kammann (Schauspielerin), Götz Otto (Schauspieler) und Roland Schulz (Reporter, Autor) Moderation: Sybille Giel (Bayerischer Rundfunk)

anschließend Sterbelieder: vertont und gesungen von Josef Brustmann

Donnerstag, 13. Oktober 2022: 18:00 Uhr

Kunst im Dialog

18:00 Uhr Duo Expanded Strings
Avantgardistische experimentelle Musik von Günter Marx mit Einführung
Ingviosyn für Viola und Computer (2017) | Begegnung für Violine, Viola und zwei Computer (2019) | Viodelays für Violine und Computer (2018) | Günter Marx (Violine und Computer), Cornelius Pöpel (Viola und Computer)

19:00 Uhr Musik im Dialog mit der Seele: Eine poetische Reise durch die Un-Endlichkeit mit Erwin, Uraufführung
Elena Fennrich (Flügel) & Viktoria Kassel (Oboe) | mit Texten von Dr. Stefan R. M. Fennrich und Bildern von Christophe Schneider | Technisches Arrangement im Mehrkanalklang von Wolfgang Gleixner

20:00 Uhr TRANSforma, zeitgenössische Flamenco-Performance, Uraufführung
Vicky Barea und Olivia Muriel Roche, anschließend Werkgespräch

21:00 Uhr Gespräch mit den beteiligten Künstler:innen
Moderation und Publikumsgespräch: Christiane Brammer (Intendantin Hofspielhaus München)

Freitag, 14. Oktober 2022: 19:00 Uhr

Music of Transition

19:00 Uhr Abschluss der Projektwoche und Dank
Heike Beck (Hospiz- und Palliativnetzwerk München), Dr. Wolfgang Lingl (Erzdiözese München und Freising, Fachbereich Hospiz und Palliativ),

19:15 Uhr Einführendes Gespräch zur Uraufführung
Dr. Ulrich Schäfert (Erzdiözese München und Freising, Fachbereich Kunstpastoral) und Laurence Traiger (Komponist)

19:30 Uhr Music of Transition
Uraufführung: Kompositionen für Vokalensemble und Streichquartett von Laurence Traiger, Komponist.
Vokal- und Instrumentalensemble Chrismós, Leitung: Alexander Hermann | Solosopran: Friedamaria Wallbrecher | Solobariton und Obertongesang: Matthias Privler | Streichquartett: Nathanael Turban und Marius Bigelmaier, Viola: Kelvin Hawthorne, Cello: Edwin Terzic

Samstag, 15. Oktober 2022: 18:00  bis 01:00 Uhr

Lange Nacht der Münchner Museen
Signale in das Leben

Lange Nacht der Münchner Museen im temporären Kunstraum Zwischenraum Sterben

RAUM- und KLANGINSTALLATION | Wolfgang Gleixner

MEDITATIONSKLANG | experimentelle EEG-Meditation, „Geklärter Geist, geklärtes Gehen“ | Wolfrik Fischer und Team

FROM CLASSIC TO ELENA | Klassik und eigene Kompositionen | Elena Fennrich (Flügel)

TRANSforma | zeitgenössische Flamenco-Performance | Vicky Barea und Olivia Muriel Roche

DER LICHTE RAUM | Uraufführung, Klangprojekt und Liveperformance im Mehrkanaltonsystem | Wolfgang Gleixner

KLANGRAUM | Experimenteller Klang | Wolfgang Gleixner und Cornelius Pöpel

Durchgehende Raum- und Klanginstallationen | täglich ab 14:00 Uhr

AN DER SCHWELLE | Videoinstallation | Karin Soika, Christophe Schneider
Mitarbeiter:innen und Ehrenamtliche aus Hospiz- und Palliativarbeit berichten über ihre Tätigkeit

DER KOKON  | Fotografische Installation an der Kirchendecke | Nanni Schiffl-Deiler

LEBEN MIT DEM STERBEN | Fotografie und Text | Nanni Schiffl-Deiler
Portraits einer Langzeitbegleitung von Kindern und Jugendlichen, die ihre Geschwister verloren haben

LINIEN_ENDEN | Soundinstallation | Cornelius Pöpel, Karin Ulrike Soika
Ich atme, die Musik atmet mich: eine Meditation über Präsenz und Absenz

TORTICOLIS | Fotografie | Christophe Schneider
Wandlung von Verwirrung zu Balance

PHANTOM DISORDER | Installation | Benjamin Zuber
Ein Abbild immaterieller Körperlichkeit und Körper gewordener Imagination zwischen technoidem Ritual und funktionaler Formensprache

POLYLOG  | interaktive Installation | Karin Ulrike Soika
Gedanken teilen, nachvollziehen, weiterdenken

TROPFENWEISE ERINNERUNGEN | multidimensionale Rauminstallation | Wolfrik Fischer

Führungen und Gesprächsangebote

Führungen und Gesprächsangebote sind während der Ausstellung auf Anfrage gerne möglich. Unter Berücksichtigung der Abendveranstaltungen stehen folgende Termine zur Auswahl: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils zwischen 14 und 17 Uhr.
Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Lingl | Fachbereich Hospiz und Palliativ | hospizpalliativ@eomuc.de

Der Eintritt zu Kunstraum und Abendveranstaltungen, sowie zu den Führungen ist frei. Über Ihren freiwilligen Unkostenbeitrag freuen wir uns.